FID4SA-Blog

HASP Neuerscheinung -Transgression in the Bengali Avant-garde: The Poetry of the Hungry Generation

02. July 2024, Katrin Bender - Aktuelles

Transgression in the Bengali Avant-Garde stellt die Bewegung der Hungry Generation anhand ihrer Gedichte, Manifeste und anderer literarischer Materialien einem globalen Publikum vor. Die Hungry Generation entstand in den frühen 1960er Jahren in den Städten Patna und Kalkutta und erlangte internationale Aufmerksamkeit, nachdem die Dichter 1964 wegen Obszönität verhaftet wurden. Diese bengalischen Bohemiens, die das literarische Establishment heftig provozierten, nutzten Poesie und Literatur als Mittel des kulturellen Radikalismus und setzten sich mit Themen wie Sexualität, Perversion, Alkohol- und Drogenkonsum, Masturbation und Hypermaskulinität auseinander, um die bürgerliche Moral und Respektabilität in Frage zu stellen.

Daniela Cappello beleuchtet eine Vielzahl von Quellen der Hungryalisten und untersucht die Literatur der Hungry Generation durch den Filter der "Transgression" und zeigt, wie sich dieses Konzept in der Sprache, Ästhetik und Kultur dieser bengalischen Avantgarde-Bewegung entfaltet. Darüber hinaus befasst sich die Autorin mit der Poesie einiger ikonischer Vertreter der Hungry Generation und liest ihr Werk kritisch im Kontext der sich verändernden Modelle von Sexualität, Konsum und Modernisierung im postkolonialen Indien.

Das Gesamt-PDF des Buches sowie die Einzelkapitel stehen Ihnen auf unserer HASP-Plattform zum kostenlosen Download zur Verfügung. Parallel dazu ist eine Hardcover-Ausgabe erschienen, die über den stationären Buchhandel und Online-Buchhändler erworben werden kann.


HASP Neuerscheinung - Veda-Sätze – Vedic Sentences

11. June 2024, Katrin Bender - Aktuelles

In den altindischen Veden findet man Sätze mit sehr verschiedenen Inhalten, darunter religiöse Aussagen ("Varuṇa ist wahrhaftig der Götter König"), Lebensweisheiten ("Das Denken ist schneller als die Rede") oder auch banale Beobachtungen ("Gattin und Gatte waschen einander den Rücken"). Die bekannten Erlanger Indogermanisten und Indologen Karl Hoffmann (1915-1996) und Johanna Narten (1930-2019) haben bei ihrer jahrzehntelangen Arbeit an den Veda-Texten solche Sätze in der Originalsprache gesammelt. Diese Sammlung von 863 Kurztexten wurde von Antonia Ruppel und Bernhard Forssman zweisprachig (Englisch und Deutsch) mit Übersetzungen und einem vollständigen Vokabular versehen und wird hier erstmals veröffentlicht.

Das Gesamt-PDF des Buches sowie die Einzelkapitel stehen Ihnen auf unserer HASP-Plattform zum kostenlosen Download zur Verfügung. Parallel dazu ist eine Softcover-Ausgabe erschienen, die über den stationären Buchhandel und Online-Buchhändler erworben werden kann.


FID4SA - Schulungen im Juni 2024

06. June 2024, Katrin Bender - Veranstaltungen

Zur Unterstützung von Forschung und Lehre bietet der Fachinformationsdienst Südasien (FID4SA) Schulungen zu seinen verschiedenen Service- und Informationsangeboten an.

Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenlos, Informationen zu aktuellen Schulungen, geplanten Veranstaltungen und Zugangsdaten finden Sie auch auf der Homepage des FID über den Link: https://www.fid4sa.de/service/schulungen

Im Juni sind folgende Veranstaltungen geplant:

  • Dienstag, 11. Juni 2024, 16:00 bis 17:00 Uhr (online) - Der Fachinformationsdienst Südasien (FID4SA) - Eine Einführung
  • Mittwoch, 26 Juni 2024, 17:00-18:00 Uhr (online) - Making research visible – Open Access publishing with Heidelberg Asian Studies Publishing (HASP)

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wenn Sie spezielle Themenwünsche für einen der angebotenen Schulungstermine haben, dann teilen Sie uns diese bitte per Email an fid-suedasien@ub.uni-heidelberg.de mit und wir werden sie berücksichtigen.


HASP Neuerscheinung - Reimagining Housing, Rethinking the Role of Architects in India

04. June 2024, Katrin Bender - Aktuelles

Nadja-Christina Schneider untersucht in Reimagining Housing, Rethinking the Role of Architects in India die Selbstwahrnehmung kritischer Architekt:innen in Indien. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Rolle von Dokumentarfilmen und anderen Medienformen, durch die sie in Debatten über bezahlbaren Wohnraum intervenieren und ihre alternativen Visionen zu Raumgestaltung und nachhaltiger Architektur vermitteln. Als heterogene und mobile Gruppe entwickeln und implementieren Architekt:innen und Designer:innen tragfähige Lösungen an der Schnittstelle komplexer Herausforderungen sowie spezifischer lokaler Kontexte. Die Zusammenhänge in ihrem Designdenken und ihrer Arbeit können am besten durch die konzeptionelle Linse des kritischen Regionalismus verstanden werden.

Das Buch ist Band 5 der Reihe Media and Cultural Studies bei Heidelberg Asian Studies Publishing.

Das Gesamt-PDF des Buches sowie die Einzelkapitel stehen Ihnen auf unserer HASP-Plattform zum kostenlosen Download zur Verfügung. Parallel dazu ist eine Hardcover-Ausgabe erschienen, die über den stationären Buchhandel und Online-Buchhändler erworben werden kann.


FID4SA auf der Transkribus User Conference 2024 in Innsbruck

06. February 2024, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles, Veranstaltungen

Vom 15. bis 16. Februar 2024 findet wieder die jährliche Transkribus User Conference in Innsbruck statt. Die Konferenz bietet Anwender:innen aus der ganzen Welt die Gelegenheit, sich auszutauschen und über die neuesten Fortschritte in der Handwritten Text Recognition und in verwandten Technologien zu informieren.

Der FID4SA nutzt seit 2018 Transkribus für die Texterkennung des Devanāgarī-Bestandes der Naval Kishore Press Sammlung mit großem Erfolg. Auf der TUC 2024 werden wir an einer Roundtable Diskussion über die Anwendung von HTR/OCR für asiatische Sprachen teilnehmen und uns mit internationalen Kolleg:innen zum Erfahrungsaustausch treffen.

Detaillierte Informationen zum Programm und zur Konferenz finden Sie auf der Transkribus Webseite. Die Konferenz wird hybrid veranstaltet, vielleicht haben Sie ja Lust kurzfristig online oder auch vor Ort teilzunehmen?


HASP Neuerscheinung - Creating Slogans for Social Change

05. February 2024, Dorothee Becker - Aktuelles

Welche Rolle Medieninhalte und Technologien in Prozessen des Wandels einnehmen, ist eine fortlaufende und vielschichtige Diskussion. Darin nehmen Werbung und Geschlechterverhältnisse eine besondere Position ein. Im Kontext der werbeschaffenden Institutionen in Indien befasst sich Mette Gabler in Creating Slogans for Social Change - An Inquiry into Advertising, Gender Imagery, and the Politics of Change in Urban India mit dem Verständnis von sozialem Wandel in den frühen 2010er Jahren. Anhand der Produktion von Werbung mit kommerziellen und/oder sozialen Inhalten werden die Perspektiven der Werbeschaffenden hervorgehoben. Die Analyse präsentiert die Lebensumstände und Diskurse, die diese umgeben. Dabei werden die Komplexität und Verschränkungen der Werbewelten dargestellt und Dynamiken von Gender, Medien und Wandel diskutiert.
Das Buch ist Band 4 der Reihe Media and Cultural Studies bei Heidelberg Asian Studies Publishing.

Das Gesamt-PDF des Buches sowie die Einzelkapitel stehen Ihnen auf unserer HASP-Plattform zum kostenlosen Download zur Verfügung.
Parallel dazu ist eine Hardcover-Ausgabe erschienen, die über den stationären Buchhandel und Online-Buchhändler erworben werden kann.

 


Neue Ausgaben im Open Access bei HASP Zeitschriften

29. January 2024, Dorothee Becker - Aktuelles

Entdecken Sie neue Beiträge zu Zeitschriften bei Heidelberg Asian Studies Publishing:

  • Dastavezi 5.2023 mit Photo Essays und dem Film Karachi to Mumbai via Bollywood Express mit Begleittext von Fahad Naveed
  • IQAS 54.2023,4: neue Beiträge zu Professional Lives of Muslim Women
  • Nidān 8.2023,2 zu The Social Reproduction of Relational Space in South Asia
     
  • Bunron 10.2023 - Zeitschrift für literaturwissenschaftliche Japanforschung
  • Südostasien 39.2023,3 mit dem Schwerpunktthema Sport, Spiel und Freizeit
     

Folgende Zeitschriftenausgaben sind jetzt nach Ablauf einer Moving Wall online frei zugänglich:

Wir wünschen inspirierende Lektüre.

 


#SouthAsia@podcasts - unsere Podcast-Empfehlungen

25. September 2023, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

Podcasts haben in den vergangenen Jahren in der Wissenschaftskommunikation zunehmend an Bedeutung gewonnen. Wissenschaftler:innen werden zu ihrem Werdegang interviewt, Forschungsprojekte und Buchpublikationen werden im Gespräch vorgestellt, der Einsatz digitaler Methoden in der Forschung wird beleuchtet - Wissenschaft wird nicht nur sichtbar, sondern auch hörbar. Ohren auf für die Forschung in den Südasienwissenschaften!

In unserem Portal haben wir für Sie eine Liste mit Podcast-Empfehlungen zusammengestellt.


Kennen Sie schon das Digitale Wunschbuch?

23. August 2023, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

Sie suchen die digitale Version einer Veröffentlichung? Mit unserem Wunschbuch-Angebot digitalisieren wir kostenlos urheberrechtsfreie Fachliteratur mit Südasienbezug für Sie. Schicken Sie uns Ihren Digitalisierungswunsch. Das digitalisierte Werk steht Ihnen dann über unsere digitale Sammlung Literatur zu Südasien zur Verfügung.

Neu vefügbare Titel sind:

Correspondence on the subject of the education of the Muhammadan community in British India

Minutes of evidence taken before the Royal Commission upon Decentralization in Bengal, volume 4

Minutes of evidence taken before the Royal Commission upon Decentralization in Bengal of witnesses serving directly under the Government of India, volume 10

 

 


HASP Neuerscheinung - On the Plastic Surgery of the Ears and Nose

22. August 2023, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

Ein tausend Jahre altes ayurvedisches Manuskript, das das Compendium of Suśruta enthält, wurde 2007 der wissenschaftlichen Welt vorgestellt. Das nepalesische Manuskript, das inzwischen von der UNESCO in das Weltdokumentenerbe aufgenommen wurde, zeigt den Stand der klassischen indischen Medizin im neunten Jahrhundert. Es ermöglicht uns, die Veränderungen dieses medizinischen Klassikers vom neunten bis zum neunzehnten Jahrhundert zu untersuchen, als gedruckte Texte die Verbreitung des Werks zu dominieren begannen. Die Monographie On the Plastic Surgery of the Ears and Nose: A Nepelese Version of the Suśrutasaṃhitā von Dominik Wujastyk, Jason Birch, Andrey Klebanov u.a. beschreibt das Forschungsprojekt, in dessen Mittelpunkt dieses Manuskript steht, und bietet eine Edition, Untersuchung und Übersetzung des historisch bedeutsamen Kapitels über die plastische Chirurgie der Nase und Ohren.