FID4SA-Blog

Gefiltert nach Kategorie Aktuelles Filter zurücksetzen

HASP auf der 27. European Conference for South Asian Studies in Turin, 26.-29. Juli 2023

24. July 2023, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles, Veranstaltungen

Heidelberg Asien Studies Publishing wird auf der 27. European Conference for South Asian Studies in Turin vom 26.-29. Juli 2023 mit einem Informationsstand vertreten sein.

Wenn Sie an der Konferenz teilnehmen, kommen Sie doch vorbei und blättern Sie durch unsere Neuerscheinungen oder informieren Sie sich über unsere Services sowie die in Vorbereitung befindlichen Titel.


HASP Neuerscheinung – Postnational Perceptions in Contemporary Art Practice by Bindu Bhadana

06. June 2023, Sebastian Stinzing - Aktuelles

Neu bei Heidelberg Asian Studies Publishing (HASP) als Open Access Publikation erschienen.

Bindu Bhadana: Postnational Perceptions in Contemporary Art Practice

Diese Publikation konzentriert sich auf die Werke von Chitra Ganesh (geb. 1974), Tejal Shah (geb. 1979) und Nikhil Chopra (geb. 1976), um die sich verändernde Beziehung zwischen dem vergeschlechtlichtem Körper und der nationalen Identität in der zeitgenössischen Kunstpraxis aufzuzeigen. Vorstellungen von nationaler Zugehörigkeit werden gerade durch die Konzentration auf von der Nation marginalisierte Identitäten in Frage gestellt. Sie schlägt das "Postnationale" als einen ermächtigenden Begriff vor, um die Abkehr von der Nation zu markieren, und argumentiert unter Verwendung eines poststrukturellen Rahmens, dass das Wesen der nationalen Identität an sich ein Konstrukt ist.

Auf unserer HASP-Plattform steht Ihnen das Gesamt-PDF des Buches sowie die Einzelkapitel zum kostenlosen Download zur Verfügung. Parallel dazu ist eine Softcover-Ausgabe erschienen, die über den stationären Buchhandel und Online-Buchhändler erworben werden kann.


Neuerscheinung bei HASP - A Flying Dragon: King Taejo, Founder of Korea’s Choson Dynasty

24. May 2023, Sebastian Stinzing - Aktuelles

Soeben als Open Access Publikation bei Heidelberg Asian Studies Publishing (HASP) erschienen:

A Flying Dragon: King Taejo, Founder of Korea’s Choson Dynasty von Tony Robinson und Minsun Ji.

Yi Seong-gye (1335-1408) began life as an obscure warrior of Korea’s borderlands, but rose to overthrow the 500-year Goryeo dynasty and become King Taejo, who founded the 518-year Joseon dynasty, Korea’s final royal lineage and the longest lasting Confucian dynasty in history. King Taejo’s momentous life intersected with watershed East Asian developments: the collapse of the Mongol Empire in Korea, the rise of China’s brilliant Ming dynasty, the pacification of massive Japanese pirating operations, and the rise of Asia’s most thoroughly realized Confucian society in Joseon. This biography tells the tale, ending with the tragic descent of King Taejo‘s own family into fratricide and grief.

Auf unserer HASP-Plattform stehen Ihnen das Gesamt-PDF des Buches zum kostenlosen Download zur Verfügung. Parallel dazu ist eine Softcover-Ausgabe erschienen, die über den stationären Buchhandel und Online-Buchhändler erworben werden kann.


FID4SA – Schulungen im Sommersemester 2023

18. April 2023, Sebastian Stinzing - Aktuelles, Veranstaltungen

Zu Beginn des Sommersemesters bietet der Fachinformationsdienst Südasien (FID4SA) wieder Schulungen zu seinen verschiedenen Service- und Informationsangeboten an.

Im Sommersemester 2023 sind folgende offene Online-Veranstaltungen geplant:

  • Datenbanken zur Geschichte Südasiens
  • Der FID4SA und seine Dienste
  • Datenbanken zur Religionswissenschaft und Religionsgeschichte Südasiens
  • Forschung sichtbar machen - Elektronisches Publizieren im Open Access mit HASP

Die Teilnahme ist allen Interessierten kostenlos möglich, nähere Informationen zu aktuellen Schulungen, geplanten Terminen und die Zugangsdaten finden Sie auf den Serviceseiten.


Band 14 der Reihe „Aktuelle Forschungsbeiträge zu Südasien“ ist erschienen

05. April 2023, Sebastian Stinzing - Aktuelles

Wir freuen uns, Ihnen heute mitteilen zu können, dass der Tagungsband zur 12. Jahrestagung des AK Südasien erschienen ist. Die Tagung fand am 21./22. Januar 2022 in Bonn/ online statt.

Der Sammelband ist ab sofort auf der Website von Heidelberg Asian Studies Publishing (HASP) kostenlos im Open Access unter diesem Link abrufbar: https://hasp.ub.uni-heidelberg.de/catalog/book/1166

Er wird herausgegeben von Judith Müller, Juliane Dame, Carsten Butsch, Sneha Sharma und umfasst insgesamt 5 Beiträge.

Die früheren Bände der Serie finden sie unter dem Link https://hasp.ub.uni-heidelberg.de/catalog/series/gsa


Drei neue Publikationen in der Schriftenreihe „Health and Society in South Asia Series“ erschienen

29. March 2023, Sebastian Stinzing - Aktuelles

Wir freuen uns sehr, dass im neuen Jahr schon drei neue Open Access Publikationen in der Schriftenreihe „Health and Society in South Asia“ erschienen sind, die nun auf dem FID4SA-Repository frei und dauerhaft abrufbar sind.

 

Health and Society in South Asia Series, no. 15

Telemedicine in Pakistan: On and under the Surface von Anne Lotta Elisabeth Klippel

Die Arbeit Telemedicine in Pakistan: On and under the Surface von Anne Lotta Elisabeth Klippel beschäftigt sich mit der Frage, welchen Einfluss Technologien und darauf basierende Tätigkeiten auf das Leben im Allgemeinen und das Thema Gesundheit im Spezifischen haben. Hierfür wird die Telemedizin genauer beleuchtet, welche mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien eine Interaktion zwischen ÄrztInnen und PatientInnen trotz räumlicher Trennung ermöglicht. Somit kann in Ländern wie Pakistan, in denen die medizinische Versorgung sehr ungleich verteilt ist und manche Teile der Bevölkerung kaum oder gar keinen Zugang dazu haben, eine breitere medizinische Behandlung stattfinden. Die Forschungsfrage lautet: Inwiefern wird die Interaktion zwischen ÄrztInnen und PatientInnen durch Telemedizin und die damit verknüpften Tätigkeiten beeinflusst?

URL: https://fid4sa-repository.ub.uni-heidelberg.de/4620/

DOI: 10.11588/fid4sarep.00004620

 

Health and Society in South Asia Series, no. 16

Bodies, “Love” and Kidneys: The Regulation of Living Donor Donation in India and its Social Repercussions von Mandeep Kaur

In der Arbeit Bodies, “Love” and Kidneys: The Regulation of Living Donor Donation in India and its Social Repercussions analysiert Mandeep Kaur, wie der indische Transplantation of Human Organs Act und seine Vorschriften über menschliche Organe die indischen Gesellschaftsnormen verändert und geprägt haben. Es wird untersucht, wie hinduistische Todeskonzepte mit Organtransplantation zusammenhängen und wird Versuche zur Versöhnung und Integration der Transplantation in den hinduistischen Glauben zeigen, aber auch Reibungen zwischen dem Verständnis von Tod als Prozess und der instantanen „Erklärung“ des Hirntods.

URL: https://fid4sa-repository.ub.uni-heidelberg.de/4621/

DOI: 10.11588/fid4sarep.00004621

 

Health and Society in South Asia Series, no. 17

Meditation in Prison: Rehabilitating Prisoners from India to Bangladesh von Francesca Trasarti

Die Arbeit Meditation in Prison: Rehabilitating Prisoners from India to Bangladesh von Francesca Trasarti konzentriert sich auf die psychospirituellen Aspekte der Resozialisierung von Gefangenen. Sie untersucht die Gründe und Modalitäten, Schwierigkeiten und Entwicklungen im Zusammenhang mit der Einführung von Meditation in bangladeschischen Gefängnissen, die vom indischen Kontext beeinflusst werden.

URL: https://fid4sa-repository.ub.uni-heidelberg.de/4622/

DOI: 10.11588/fid4sarep.00004622

 

Die vorherigen Beiträge der Reihe finden Sie ebenfalls auf dem Repository des FID für Südasien unter dem Link https://fid4sa-repository.ub.uni-heidelberg.de/view/schriftenreihen/sr-13.html.


Die ANUBhasha Podcast Reihe

22. March 2023, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles, Veranstaltungen

Heute möchten wir Ihnen die ANUBhasha Podcast Reihe "Digital Repatriation in South Asia" vorstellen.

ANUBhasha ist ein Kollektiv von Wissenschaftlern, die sich mit südasiatischen Sprach- und Literaturtraditionen beschäftigen und an der Australian National University in Canberra, Australien, ansässig sind. Im Fokus Ihrer Arbeit steht derzeit das Thema "Digital Repatriation in South Asia". In der aktuellen Podcast-Reihe sprechen die Ko-Direktoren von ANUBhasha, Dr. Christopher Diamond und Dr. Stephanie Majcher, mit einer Reihe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Forschenden sowie Fachvertretern, die mit "digital spaces" und "cultural communities" arbeiten. In diesen Gesprächen diskutieren sie, wie eine verantwortungsvolle, gemeinschaftsorientierte digitale Wissenschaft aussehen könnte.

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann hören Sie sich die interessanten und anregenden Beiträge an:
https://anubhasha.org/feature/podcast/


Neue GT Daten für Bengali auf heiDATA

21. March 2023, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

Unser Ground Truth Datenarchiv für südasiatische Schriften hat erneut Zuwachs bekommen!
Wir haben heute auf unserem FID4SA@heiDATA Dataverse ein neues Ground Truth Datenset für die Bengali Texte veröffentlicht. Die Daten wurden von der British Library und Tom Derrick bereit gestellt.

Der Datensatz umfasst 81 digitalisierte Bilder (TIFF-Dateien) aus einer Auswahl historischer Bengali Bücher (1713-1914), die im Rahmen des Projekts Two Centuries of Indian Print (https://www.bl.uk/projects/two-centuries-of-indian-print) digitalisiert wurden. Außerdem sind für jede Seite Ground Truth Transkriptionen (XML) enthalten, die zum Trainieren von Datenmodellen für die Texterkennung von historischen Bengali-Texten verwendet werden können.

Neben GT Daten für Bengali finden Sie in unserem GT Archiv weitere Daten für südasiatische Schriften. Schauen Sie vorbei!


Neue GT Daten für Malayalam

24. February 2023, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

Unser Ground Truth Datenarchiv für südasiatische Schriften hat Zuwachs bekommen!
Wir haben heute auf unserem FID4SA@heiDATA Dataverse ein neues Ground Truth Datenset für die südindische Schrift Malayalam veröffentlicht. Die Daten wurden von der Universitätsbibliothek Tübingen bereit gestellt. Die Transkriptionen hat Elena Mucciarelli (Universität Groningen) mit Unterstützung von Dorothee Huff (Universitätsbibliothek Tübingen) erstellt.

Die GT Daten bestehen aus JPG und ALTO-XML-Dateien und können zum Trainieren von OCR-Modellen für gedruckte Texte in Malayalam-Schrift verwendet werden. Als Trainingsmaterial dienten Druckwerke des 19. und 20. Jahrhunderts aus den Beständen der Universitätsbibliothek Tübingen.

Neben GT Daten für Malayalam finden Sie in unserem Archiv noch Daten für weitere südasiatische Schriften. Schauen Sie vorbei!


Neue Open Access Zweitveröffentlichung !

16. February 2023, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

Eine neue Open Access Zweitveröffentlichung steht bei Heidelberg Asian Studies Publishing (HASP) zum Download bereit.

China, Kropotkin und der Anarchismus: Eine Kulturbewegung im China des frühen 20. Jahrhunderts unter dem Einfluß des Westens und japanischer Vorbilder von Gotelind Müller. Wiesbaden: Harrassowitz, 2001. Freiburger Fernöstliche Forschungen ; 5. Die Online-Ausgabe ist bei Heidelberg Asian Studies Publishing (HASP) mit der DOI: https://doi.org/10.11588/hasp.1195 erschienen.

Ziel dieses Buches ist es, einen umfassenden Überblick über die Rolle des Anarchismus im China des frühen 20. Jahrhunderts zu geben. Bislang hat sich die Wissenschaft eher auf die politischen Aspekte wie die Rivalität zwischen den Anarchisten und der KPCh konzentriert und den Anarchismus lediglich als Teil der neueren chinesischen Geschichte behandelt. Diese Studie nähert sich dem chinesischen Anarchismus aus der Perspektive einer kulturellen und international eingebundenen Bewegung, was eine breite Diskussion verschiedener Aspekte im Zusammenhang mit der Genese und Entwicklung der chinesischen anarchistischen Bewegung im Rahmen des Weltanarchismus impliziert.