FID4SA-Blog

Gefiltert nach Nicole Merkel-Hilf Filter zurücksetzen

FID4SA auf der 4. Transkribus User Conference 2022

07. September 2022, Nicole Merkel-Hilf - Veranstaltungen

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause findet vom 29. bis 30. September 2022 wieder die jährliche Transkribus User Conference in Innsbruck statt. Die Konferenz bietet Anwenderinnen und Anwendern aus der ganzen Welt die Gelegenheit, sich auszutauschen und über die neuesten Fortschritte in der Handwritten Text Recognition und in verwandten Technologien zu informieren.

Der FID4SA nutzt seit 2018 Transkribus für die Texterkennung des Devanāgarī-Bestandes der Naval Kishore Press Sammlung mit großem Erfolg. Auf der TUC 2022 werden wir zusammen mit Tom Derrick (British Library) unsere Erfahrungen, aber auch aktuelle "Experimente", im Bereich Texterkennung für südasiatische Schriften der Transkribus-Community vorstellen. Tom Derrick wird das Projekt Two Centuries of Indian Print und Texterkennung für frühe Druckwerke in Bengali präsentieren, während Nicole Merkel-Hilf (CATS Bibliothek) das Projekt Naval Kishore Press - digital mit einem Fokus auf die Texterkennung von Devanagari-Werken vorstellt.

Detaillierte Informationen zum Programm und zur Konferenz finden Sie auf der Transkribus Webseite. Die Konferenz wird hybrid veranstaltet, vielleicht haben Sie ja Lust kurzfristig online oder auch vor Ort teilzunehmen?


Neue Open Access Publikation bei HASP

24. August 2022, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

Der Sammelband Heart of Change: Issues on Variation in Hindi herausgegeben von Tatiana Oranskaia und Anvita Abbi widmet sich sprachlicher Variation – ein zentrales Phänomen in der Forschung der Sprachverwendung – in Bezug auf die offizielle Hauptsprache Indiens: Hindi. Das Buch vereint mehrere theoretische und pragmatische Ansätze zu den unter der Bezeichnung ‘Hindi’ konzeptualisierten Sprachphänomenen und zielt auf eine genauere Schilderung der sich ändernden Sprachrealität, mit der dieser Name verbunden ist.
Dadurch ermöglicht es einen Einblick in die grenzübergreifenden Veränderungen von Formen und Funktionen des Hindi in Indien und außerhalb des Landes. Somit kommt der Begriff Sprachkontakt in einigen Artikeln des Bandes vor. Die Studien basieren auf Daten, die aus schriftlichen Texten, darunter Manuskripten, und mündlicher Rede erhoben sind.

Etablierte und aufstrebende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Ländern Asiens und Europas erforschen in ihren Beiträgen funktionale Aspekte regionaler, sozialer und kultureller Formen des Hindi und ihre Gegenwirkungen in verschiedenen Kontexten, Zeitperioden und Kommunikationstypen. Möglichkeiten und Beschränkungen formaler Variation grammatischer Strukturen des Standard-Hindi werden von einem ähnlichen Standpunkt aus betrachtet. Der Band schließt außer allgemein sprachwissenschaftlich und soziolinguistisch orientierten Studien ebenfalls Beiträge zur Hindi-Lehre im Kontext der sprachlichen Variation ein. Er umfaßt sieben englischsprachige und vier hindisprachige Aufsätze und zeichnet sich durch den innovativen Charakter in Bezug auf die Daten und seine thematische Breite aus.

Auf unserer HASP-Plattform stehen Ihnen das Gesamt-PDF des Buches sowie die Einzelbeiträge zum kostenlosen Download zur Verfügung. Parallel dazu ist eine Softcover-Ausgabe erschienen, die über den stationären Buchhandel und Online-Buchhändler erworben werden kann.


FID4SA und HASP auf dem 34. Deutschen Orientalistentag 2022

28. July 2022, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles, Veranstaltungen

Von Montag, 12. September 2022 bis Freitag, 16. September 2022, sind der FID4SA und Heidelberg Asian Studies Publishing (HASP) mit zwei Infoständen auf dem 34. Deutschen Orientalistentag in Berlin zu finden. Das Team aus Heidelberg ist vor Ort und beantwortet am gemeinsamen Stand des FID Netzwerk Asien Ihre Fragen zum FID4SA - Fachinformationsdienst Südasien.

An unserem HASP Stand informieren und beraten wir Sie bei Fragen rund um das Publizieren im Open Access. Gerne können Sie auch einen Blick in unsere aktuellen Neuerscheinungen aus dem Bereich der Asienwissenschaften werfen.

Am Dienstag, 13. September 2022, 09:00-09:30 Uhr stellen wir im Rahmen der Sektion "Digital Humanities" unser Projekt Naval Kishore Press - digital: Texterkennung südasiatischer Schriften mit Transkribus vor. Einen ersten Eindruck von diesem Projekt können Sie sich auf der Projektseite verschaffen.

Kommen Sie mit Ihren Fragen vorbei. Das FID4SA und HASP Team freut sich auf Sie!

Der 34. Deutsche Orientalistentag findet auf dem Campus der Freien Universität in Berlin-Dahlem statt. Zugang zum Ausstellerbereich haben Sie über diese Anschrift:
Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin.


Band 16 der "Monographien zur indischen Archäologie, Kunst und Philologie" nun auch online verfügbar!

07. July 2022, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

Im Rahmen unserer Vereinbarung mit der Stiftung Ernst Waldschmidt Berlin und den Serienherausgebern konnte auf HASP nun die 2002 veröffentlichte Dissertation von Ingo Strauch: Die Lekhapaddhati-Lekhapañcāśikā. Briefe und Urkunden im mittelalterlichen Gujarat. Text, Übersetzung, Kommentar, Glossar (Sanskrit-Deutsch-Englisch) im Open Access zugänglich gemacht werden.

Das Buch enthält eine kritische Ausgabe des Lekhapaddhati-Lekhapañcāśikā. Für die Ausgabe wurde eine Reihe neuer Handschriften zugrunde gelegt. Darüber hinaus gibt es eine reich kommentierte Übersetzung und ein Glossar. Der kritische Edition vorangestellt ist eine Einleitung zur Verwendung von Briefen oder schriftlichen Dokumenten als Beweismittel in Streitfällen.


Der 34. Deutsche Orientalistentag

04. July 2022, Nicole Merkel-Hilf - Veranstaltungen

Der 34. Deutsche Orientalistentag (DOT) findet vom 12.-17. September 2022 an der Freien Universität Berlin statt.

In 24 Sektionen können Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen ihre Forschungen vor einem Fachpublikum und der interessierten Öffentlichkeit präsentieren und diskutieren.

Eine Neuerung des 34. DOT ist die Veranstaltung eines mehrtägigen Workshops zum Thema „Digital Humanities“, in dem digitale Projekte mitsamt einer “hands-on”-Komponente präsentiert werden.

Das vorläufige Programm finden Sie hier.

Die Anmeldung erfolgt über die Konferenz-Webseite.


Neuerscheinung bei HASP

04. July 2022, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

In ihrem Buch Sound, Meaning, Shape: The Phonologist Wei Jiangong (1901-1980) between Language Study and Language Planning beschreibt Mariana Münning die Beteiligung Wei Jiangongs an den radikalen Sprachreformen im China des 20. Jahrhunderts. Mit einem utilitaristischen Sprachkonzept und einer tiefen Verankerung in der traditionellen Philologie arbeitete er an der Durchsetzung der Standardsprache, der Kompilation des meistverkauften Wörterbuchs der Welt und der Vereinfachung der Schriftzeichen mit. Obwohl diese Maßnahmen oft als großer Einschnitt in die chinesische Sprachwelt gesehen werden, zeigt Weis stetiges Abwägen zwischen sprachwissenschaftlicher Deskription und politischer Präskription, dass sie auch als ein Schritt zur sprachlichen Selbstbestimmung gesehen werden müssen.

Das Gesamt-PDF des Buches sowie die Einzelkapitel stehen Ihnen im Open Access zum kostenlosen Download zur Verfügung. Parallel dazu ist eine Hardcover-Ausgabe erschienen, die über den stationären Buchhandel und Online-Buchhändler erworben werden kann.


Das FID4SA Portal ist nun online!

27. June 2022, Nicole Merkel-Hilf - Aktuelles

Seit Ende Juni ist die Beta-Version des Portals FID4SA - Fachinformationsdienst Südasien online!

Das FID4SA-Portal bündelt die Serviceangebote für die interdisziplinäre Forschung zur Region Südasien. Im Mittelpunkt unseres Angebots stehen die Möglichkeiten zum elektronischen Publizieren, die nun unter neuem Namen – Heidelberg Asian Studies Publishing (HASP) – fortgeführt und ausgebaut werden. Darüber hinaus bietet der FID4SA eine Übersicht über verschiedene Angebote für die Recherche nach Materialien aus und über Südasien und Zugriff auf digitale Bild- und Textsammlungen. Ebenso gibt es das für unsere Nutzer und Nutzerinnen kostenlose „Digitale Wunschbuch“ Angebot weiterhin.

Auch auf Twitter sind wir zu finden: https://twitter.com/FID4SA, wo wir unsere Follower über interessante Entwicklungen und Neuerungen informieren.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!